HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Podiumsdiskussion „Edutain Me“ am 6. Mai 2021 ab 14 Uhr

Lassen sich Games als Unterrichtsmaterial im digitalen Klassenzimmer einsetzen? Damit beschäftigt sich die Podiumsdiskussion „Edutain Me“ am 6. Mai 2021 ab 14 Uhr.
30.04.2021

Wie in den letzten Jahren wollen wir gemeinsam mit der LFK, der Medienanstalt für Baden-Württemberg, durch das bewährte Format Edutain Me die Potenziale von Computerspielen in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Schulunterricht herausarbeiten. Bei der diesjährigen Diskussionsrunde konzentrieren wir uns zum einen darauf, wie Games und digitale Interaktion zielführend im Schulunterricht eingesetzt werden können, auf welche Kriterien dabei geachtet werden sollte und wie eine Einführung digitaler Medien für die Gestaltung des Unterrichts sinnvoll ist. Dabei soll auch die Frage diskutiert werden, inwieweit die Pandemie die digitale Bildung verändert hat. Haben sich funktionierende Prozesse etabliert, die vorher undenkbar gewesen wären? Welche Angebote und Praktiken haben sich beim digitalen Lernen während der Pandemie durchgesetzt? Welche Rolle haben Games und Animation neben Videokonferenzen und digitalen Whiteboards gespielt? Hat sich das Lernen als Ganzes durch Homeschooling und Digitalisierung verändert?

Bevor ausgiebig über diese Themen diskutiert wird, wird anhand verschiedener Vorträge aufgezeigt, wie durch den Einsatz von innovativen Methoden der Spagat zwischen fachlich korrekter Vermittlung und dem Spaß beim Lernen klappt und gelungene Produkte für den schulischen Kontext entstehen. U. a. werden Prof. Dr. Sabiha Ghellal (Hochschule der Medien, Stuttgart), Timo Strohmaier (Kastanie Eins, Stuttgart), Tobias Wilhelm (Naturkundemuseum, Stuttgart), Dejan Simonovic (ComputerSpielSchule, Stuttgart) & Prof. Dr. Julia Knopf (Universität des Saarlandes) ihre Projekte präsentieren. 

Was die Einführung digitaler Medien für die Gestaltung des Unterrichts, den Einsatz von Lehrmaterialien und die Fortbildung der Lehrer/-innen bedeutet, diskutieren im Anschluss Martin Zimmermann (imsimity GmbH - immersive simulation & mixed reality, St. Georgen im Schwarzwald), Dr. Simon Maria Hassemer (Oberstudienrat, Josef-Durler-Schule Rastatt / Projektleitung „3D erleben“, Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg), Fabian Karg (Landesmedienzentrum, Karlsruhe) & Dr. Lisa König (PH Freiburg, Freiburg).

Aufgrund der aktuellen Situation findet das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart rein digital statt. Die Diskussion Edutain Me 7.0 wird dementsprechend online mit einem professionellen Videokonferenz-Tool durchgeführt und zeitgleich aufgezeichnet. Dies bedeutet, dass Teilnehmer/-innen die Präsentation und Diskussion live verfolgen und sich über eine Kommentarfunktion einbringen können. Im Anschluss wird der Themennachmittag als Video on Demand (VOD) auf der ITFS-Homepage im kostenlosen Bereich abrufbar sein.

Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenlos und den Live-Stream finden Sie unter: OnlineFestival.ITFS.de/GameZone/Edu (Achtung die Seite ist erst ab dem 03. Mai abrufbar)

Gerne können Sie bereits ab Montag, den 3. Mai 2021 das OnlineFestival des ITFS besuchen und das abwechslungsreiche Programm erkunden.