HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Lehrkräfte aufgepasst: Schulen können sich ab jetzt wieder bei “101 Schulen” bewerben

Die Bewerbung für das Programm 101 Schulen ist wieder geöffnet. Das Programm startet mit neuen Bewerbungsmodalitäten ins Schuljahr 2022/23. Die Schulen können sich nun auf drei verschiedene Umsetzungszeiträume innerhalb eines Schuljahres bewerben.
22.06.2022

Wie bisher bietet das Programm Workshops für Schülerinnen und Schüler, Informationsabende für Eltern und Fortbildungen, sowie Teamteachings für Lehrkräfte an. Alle Schularten können am Programm teilnehmen. Die Angebote sind kostenfrei. 

Neu sind die Bewerbungsmodalitäten für das Schuljahr 2022/23. Innerhalb eines bestimmten Zeitraums können sich Schulen für Veranstaltungen anmelden. Mehr Informationen finden Sie hier

Die aktuelle Bewerbungsphase für Veranstaltungen von September bis Dezember 2022 läuft vom 19.06.2022 bis zum 24.07.2022.  

Zum Bewerbungsformular  

Nach der Bewerbungsphase erhalten alle Schulen Rückmeldung, ob Veranstaltungen an ihrer Schule umgesetzt werden können. 

Über das Programm

Das Programm „101 Schulen“ ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Mit dem Kindermedienland Baden-Württemberg werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die MFG Baden-Württemberg, die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).