HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

"Kultur trifft Digital" geht weiter bis Ende 2022: Jetzt bewerben!

Gute Nachrichten: Das Projekt „Kultur trifft Digital. Stark durch digitale Bildung und Kultur“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programmes „Kultur macht stark“ seit 2018 gefördert wird, wird bis Ende 2022 verlängert!
22.06.2020

Das hat die „Kultur macht stark“-Jury nach der Zwischenbegutachtung des Bundesprogrammes im Frühjahr 2020 bekannt gegeben. Seit dem Projektstart ist viel passiert: Bundesweit wurden mehr als 100 Bündnisse für Bildung geschlossen und viele kreative Medienprojekte verwirklicht, in denen Kinder und Jugendliche die bunte Welt von „Kultur trifft Digital“ entdecken konnten:

VR-Brillen aus Pizzakartons bauen und damit virtuelle Welten erkunden, Escape Rooms und Digitale Schnitzeljagden entwickeln, Bürstenroboter basteln und für Wettkämpfe in Mini-Arenen schicken, Filme mit Green Screen und Special Effects drehen oder Treppenstufen verkabeln und vertonen, sodass daraus ein riesiges Klavier entsteht, das mit den Füßen gespielt wird – so unterschiedlich die Workshops auch sind, im Kern geht es immer darum, analog und digital zu verbinden und so einzigartige, kreative Werke zu erschaffen.

Kultur trifft Digital in Zeiten von Corona

Und es gibt eine weitere gute Nachricht: Nach der coronabedingten Workshop-Pause im April konnten bereits im Mai wieder erste Veranstaltungen unter Einhaltung von Hygieneregelungen und dem Ergreifen von Schutzmaßnahmen stattfinden!
Auch wenn diese zunächst befremdlich wirken mögen, zeigen Beispiele aus Sachsen und Nordrhein-Westfalen, dass es trotzdem gelingen kann, eine kreative Atmosphäre und ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen. Einen Erfahrungsbericht zum ersten Workshop in Zeiten von Corona sowie eine Auflistung der konkreten Schutzmaßnahmen findet man hier !

Neugierig geworden? Weitere Informationen zum Projekt sowie Teilnahmebedingungen findet man auf dieser Webseite. Einen Blick hinter die Kulissen bietet der Instagram-Kanal des Projektes.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie an info@kultur-trifft-digital.de. Oder bewerben Sie sich direkt mit einer Interessenbekundung über das Online-Formular und zeigen Sie Kindern und Jugendlichen, wie man mit digitalen Medien kreativ werden kann.

 

Einige Hard Facts zum Projekt:

  • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren, die aus sozialen, finanziellen oder bildungsbezogenen Risikolagen kommen
  • Bündnispartner: Es müssen sich immer 2 lokale Einrichtungen gemeinsam bewerben, das können sein: Kinder- und Jugendeinrichtungen, Mehrgenerationenhäuser, Familienhäuser, Vereine, Kultureinrichtungen wie Theater, Musikschulen etc., Schulen u.v.m.
  • Format: Insgesamt drei aufeinander aufbauende Veranstaltungen (ein eintägiger Orientierungsparcours, gefolgt von zwei zwei- oder fünftägigen Workshops)
  • Dauer pro Veranstaltungstag: 6 Stunden
  • Außerschulisches Projekt: Die Teilnahme erfolgt auf freiwilliger Basis und darf keinen Schulunterricht ersetzen – daher als Ferien- oder Wochenendprojekt geeignet
  • Medienpädagogische Fachkraft: Speziell geschulte Fachkräfte werden von der Stiftung Digitale Chancen gestellt
  • Technik: Die Stiftung stellt alle nötigen technischen Geräte zur Verfügung

Footer