HERE GOES INVISIBLE HEADER

Gefährliche Trends auf TikTok: Welche Halbwahrheiten kursieren auf der unter Jugendlichen beliebten Plattform?

Gefährliche Trends auf TikTok: Welche Halbwahrheiten kursieren auf der unter Jugendlichen beliebten Plattform?

TikTok Auf TikTok erklären Professionelle und Amateure, wie die Welt funktioniert. Dass nicht alle Lebensweisheiten und Tipps fundiert, sondern sogar schädlich sind, zeigt ein neuerlicher Aufschrei von Ärzten und Dermatologen.

Kochrezepte, Pflanzentipps, Rechtsberatung, Schminkanleitungen – TikTok ist ein Sammelsurium für Hilfesuchende geworden. Getreu dem Marketingleitsatz „Keep it short and simple“ erklären hier Professionelle und Amateure, wie die Welt funktioniert. Dass nicht alle Lebensweisheiten und Tipps fundiert, sondern sogar schädlich sind, zeigt ein neuerlicher Aufschrei von Ärzten und Dermatologen: Viele der Millionen Schminktipps unter dem Hashtag #DIYbeauty können zu langfristigen gesundheitlichen Schäden führen! 

Trends, Challenges und Tipps vor denen die Ärzte warnen

Feuchte Haut mithilfe von Vaseline? Riskant bei fettiger Haut! 

Beim sogenannten Slugging-Trend wird zentimeterweise Vaseline über sämtliche Gesichtspartien geschmiert. Obwohl sich diese Hautpflege-Routine vor allem via TikTok weit verbreitet hat, bleibt das Urteil von Dermatologen darüber zweigeteilt. In einem New York Times-Artikel äußerten sich viele Ärzte besorgt: Slugging führe dazu, dass Poren verstopfen und Pickel entstehen. Besonders für Personen mit Akne oder öliger Haut kann das Auftragen von Vaseline bestehende Symptome verschlimmern

Dermatologen sind auch über den Micro Needling-Trend besorgt. Hier sollen mit vielen Mikro-Nadelstichen ungewünschte Narben oder Falten reduziert werden. Die TikTok-Anleitungen suggerieren, dass dieses Verfahren auch von Laien im Hausgebrauch durchgeführt werden kann – begünstigt dadurch, dass Micro Needle-Stifte samt Ersatzpatronen im Onlinehandel erhältlich sind. Die unsachgemäße „Beauty-Akkupunktur“ kann bestehende Entzündungen verschlimmern oder zu unregelmäßiger Pigmentbildung führen. 

Schönere Gesichtskonturen mit partieller Sonnencreme-Anwendung? Finger weg! 

Manche selbsternannten TikTok-Beauty-Ratgeberinnen und -Ratgeber empfehlen zur Sommerzeit, die Sonnencreme nur partiell im Gesicht aufzutragen. Dies würde bestimmte Konturen im Gesicht vorteilhaft verstärken bzw. abschwächen. Dermatologen warnen dringend vor dieser Sonnencreme-Routine, da die ungeschützten Gesichtspartien einem deutlich höheren Sonnenbrand- und Krebsrisiko ausgesetzt sind. 

Manche Influencerinnen und Influencer brüsten sich damit, besonders zeitsparende Methoden zu kennen, mit denen man Akne oder Pickel bekämpft. Mithilfe von zerbröselten Kopfschmerztabletten oder Backpulver sollen Hauterkrankungen behandelt werden. Leider zeigen die TikTok-Tutorials der selbsternannten Hautprofis nur selten die Nebenwirkungen der „Beauty Hacks“. 

Chlorophyll, koffeinhaltige Nahrungsergänzungspuder, Benadryl – auf TikTok feilgeboten 

Um sportlichere Leistungen zu erzielen, raten unter dem Hashtag #preworkout unzählige Sportlerinnen und Sportler dazu, Nahrungsergänzungsmittel oder Proteine in Pulverform einzunehmen. Auf die Spitze getrieben wurde dies bei der Dryscooping-Challenge, bei dem eine Ladung Protein-Pulver „aufputschende“ Wirkung erzielen soll. Ärzte raten dringend von dieser Methode ab, bei der Brustbeschwerden, Herzrasen oder sogar Herzinfarkte drohen. Auch der Einsatz rezeptfrei erhältlicher Medikamente wie Benadryl – in Deutschland unter „Diphenhydramin“ bekannt – wird auf TikTok propagiert. Um Halluzinationen auszulösen, nahmen Jugendliche vor laufender TikTok-Kamera dieses Medikament ein. An einer Überdosis verstarb bereits eine 15-Jährige aus Oklahoma.

Für reinere Haut oder einen frischen Atem sollen laut den selbsternannten TikTok-„Experten“ Chlorophyll-Shakes sorgen. Der auch Blattgrün genannte Farbstoff wird vor allem in der Lebensmittel-Industrie bekannt als E140 zur Färbung von Nahrungsmitteln eingesetzt. Angeblich antioxidierend soll das Chlorophyll wirken, damit sogenannte „Anti-Aging“-Effekte haben und Krebs vorbeugen. Bislang fehlen aber noch belastbare wissenschaftliche Beweise, dass die Einnahme von Chlorophyll vorteilhaft ist.

Tipps für einen verantwortungsvollen Umgang mit „TikTok-Hacks“

Vorher den Arzt oder Apotheker oder die Eltern fragen 

Viele der TikTok-Tipps verallgemeinern Einzelfälle und befürworten Praktiken, welche nur mit Expertenwissen sowie unter bestimmten Voraussetzungen sinnvoll sind. Kinder und Jugendliche verfügen aber noch nicht über ausreichend Lebenserfahrung und Hintergrundwissen, um professionelle Tipps von den hanebüchenen zu unterscheiden. Ein vertrauensvolles Verhältnis sowie eine offene Gesprächskultur ohne Schikanen und Drohungen fördern, dass Kinder bei Gesundheits- und Hygienefragen ihre Eltern oder ärztliches Fachpersonal konsultieren. 

Kommerz verhindert Transparenz – hier nach alternativen Experten suchen 

Viele der Gesundheits-„Tipps“ haben einen kommerziellen Hintergrund. Pflegeprodukte, Coachings oder Nahrungsergänzungsmittel sollen verkauft werden. Dass Influencerinnen und Influencer die Produkte neutral darstellen oder sogar Risiken oder Nebenwirkungen aufzeigen, kann aufgrund deren Geschäftsmodell in den meisten Fällen nicht erwartet werden. Erklären Sie Ihren Kindern, dass kommerzielle Interessen eine neutrale Darstellung behindern und suchen Sie zusammen nach TikTokern oder Influencern, bei denen eine transparente Kommunikation stattfindet. 

Hintergrundwissen aufbauen und Klischees hinterfragen 

Die Neugier der Heranwachsenden bezüglich Hygiene-, Gesundheits- und Beauty-Produkten ist an sich positiv zu bewerten. Leider steckt hinter der Neugier von Pubertierenden oft mangelndes Selbstbewusstsein, das ist Teil der jugendlichen Identitätsbildung. Hier gilt es Klischees zu hinterfragen und sie bei der Informationsrecherche zu unterstützen, damit sie an höherwertige Informationen gelangen. Wenn z. B. Ihre Tochter an einer schlanken Figur interessiert ist, hält das „Dagegen-Wettern“ sie kaum davon ab, fragliche Methoden auszuprobieren. Empathie für das „Problem“ Ihrer Tochter ebnet den Weg für eine Kommunikation auf Augenhöhe: Nun lassen sich Jojo-Effekte von Diäten oder die Schädlichkeit bestimmter Produkte einfacher vermitteln, aber auch Lösungsansätze wie eine ausgewogene Ernährung, welche auch langfristig angewandt werden können. 

Stand: Juli 2021

Weiterführende Informationen

Über den Autor

Christian Reinhold ist seit über 10 Jahren Redakteur der Initiative Kindermedienland. Privat fotografiert er leidenschaftlich gern und spielt Gitarre.