HERE GOES INVISIBLE HEADER

Publikation

Publikation

Einstieg in die Videotelefonie – Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine problemlose Nutzung

Das Telefonieren mit Bewegtbild ist schon lange nicht mehr nur bei Jugendlichen beliebt. In Zeiten von Homeoffice und Social Distancing haben viele die Videotelefonie neu für sich entdeckt, um mit ihren Bekannten und Freunden in Kontakt zu bleiben.

Mit der Erfindung der Mobiltelefone mit integrierter Kamera und der Einführung der UMTS-Verbindung in den 2000er-Jahren wurde Videotelefonie alltagstauglich. Videotelefonie bietet im Gegensatz zur klassischen Telefonie weitere Möglichkeiten. So kann man beispielsweise seinen Enkelkindern während ihres Auslandssemesters in Australien beim Baden am Strand zusehen oder einen virtuellen Rundgang durch eine Wohnung unternehmen. Diese Ereignisse können zwar auch über das Telefon verbal beschrieben werden, die Reaktionen und Emotionen des Gegenübers bleiben dabei aber weitestgehend im Verborgenen.

Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1 000 Worte. Nicht nur im privaten Umfeld wird Videotelefonie genutzt. Auch Vereine oder Seniorenräte halten ihre Sitzungen zunehmend online per Videokonferenz ab.

In diesem Arbeitsheft erfahren Sie:

• wie Videotelefonie funktioniert und was Sie für ein Videotelefonat alles benötigen,

• warum sich Videotelefonie lohnen kann und worauf Sie bei der Nutzung achten müssen,

• mit welchen Anwendungen Sie ein Videotelefonat führen können und

• welche Anwendungen zu Ihnen passen und wie Sie diese für Ihre Bedürfnisse nutzen können.

Herausgeber: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Publikationsart: Broschüre
Publikationsdatum: 2021

Zurück zur Liste

Warenkorb

In der Bestellübersicht finden Sie eine Übersicht über alle ausgewählten Publikationen.

0 Artikel im Warenkorb