Baden-Württemberg Kindermedienland

HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Medienkompetenz-Fund: Senioren greifen in die virtuelle Trickfilm-Kiste

Logo Medienkompetenz-Fund
Der Medienkompetenz-Fund fördert innovative Ideen und bereits in die Praxis umgesetzte Maßnahmen, die die Medienkompetenz nachhaltig stärken.
15.11.2013

Stuttgart – Computer und Laptop anschaffen, Websites erstellen oder Seminare und Informationsabende durchführen – um verschiedene Altersgruppen fit und selbstsicher im Umgang mit Medien zu machen, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Oft kann in der Medienbildung schon mit einem kleineren Betrag viel bewirkt werden. Wie kreativ und innovativ diese Ansätze sein können, zeigen 13 medienpädagogische Projekte, die jetzt vom Medienkompetenz-Fund der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg mit bis zu 1.000 Euro gefördert werden.

Große Unterstützung für kleine Projekte


Das neue Programm fördert innovative Ideen und bereits in die Praxis umgesetzte Maßnahmen, die die Medienkompetenz nachhaltig stärken. Dabei richtet sich der Fokus vor allem auf die zahlreichen kleineren Projekte im Land, die häufig aus privater und ehrenamtlicher Initiative heraus entstehen oder von Studenten, Netzwerken und Vereinen getragen werden.

„Mit dem Medienkompetenz-Fund wollen wir das Kindermedienland für alle engagierten Bürger öffnen, die sich mit dem Thema Medienkompetenz beschäftigen“, sagt Johanna Schepers, die das Kindermedienland bei der MFG verantwortet. „Es gibt viele spannende Projekte, die zwar klein, aber sehr vielversprechend und wirkungsvoll sind. Diese möchten wir mit unserem Programm gezielt ansprechen und unterstützen“.

Trickfilmkurs fördert die Zusammenarbeit zwischen Generationen

Wie die geförderten Maßnahmen zu einer starken und nachhaltigen Medienkompetenz aller Altersklassen beitragen, zeigt beispielsweise die Ludwigsburger Studentin Katharina Gmeinwieser. In einem zehnstündigen Workshop bringt sie Menschen ab 60 Jahren das Trickfilme-Machen bei. Die Senioren lernen unter anderem die Grundlagen der Stop-Motion-Technik kennen und setzen sich mit der geeigneten Software sowie mit filmischen Stilmitteln auseinander.

 „Zum einen ist es ein Pilotprojekt, da es speziell Senioren anspricht, die häufig nicht zur Zielgruppe medienpädagogischer Schulungen gehören“, erklärt die 23-Jährige. „Zum anderen können die Senioren mit ihrem neu erworbenen Wissen Kinder zum Trickfilme-Machen anleiten und auf diese Weise selbst Medienkompetenz vermitteln. So entsteht eine neue Basis für die Zusammenarbeit mit jüngeren Generationen“. Dafür ist eine spezielle Workshop-Einheit geplant, in der die Teilnehmer die Projektleitung mit Kindern üben.

Vielfältige Ansätze: Vom Fotoprojekt zur Website

Einen weiteren Ansatz zur Stärkung der Medienkompetenz zeigt das Projekt „So lebe ich in Heilbronn-Klingenberg“ des Jugendtreffs Klingenberg.  Jugendliche aus dem Stadtteil, viele von ihnen mit Migrationshintergrund, fotografieren ihr Umfeld unter verschiedenen selbst gewählten Aspekten wie Landschaft, Gebäude oder Menschen. Anschließend werden die Bilder am PC bearbeitet und den Bewohnern im Stadtteil präsentiert.

Durch den Medienkompetenz-Fund kann das Landratsamt Zollernalbkreis auch die Initiative „Zollernalbkreis-Kindernet“ realisieren. Hier wird eine Internetseite für Kin-der erstellt, die die Aufgaben der Landkreisverwaltung spielerisch darstellt. Interak-tive Features wie Puzzles und Karten sollen den Kindern die Orientierung im Landkreis erleichtern. Alle weiteren geförderten Initiativen werden auf der Website des Medienkompetenz-Funds vorgestellt.

Die unterstützten Projekte können die Fördersumme für ganz unterschiedliche Dinge einsetzen, zum Beispiel für Transport- und Materialkosten, Anschaffung von PC, Laptop oder Kamera, für Programmierungsarbeiten oder grafische Konzeptio-nierungen. 2014 wird es zwei Runden des Förderprogramms geben: Wer sich mit einem Projekt rund um Medienkompetenz beschäftigt oder eine innovative Idee zu diesem Thema hat, kann bis zum 28. März 2014 oder bis zum 26. September 2014 einen Antrag auf Förderung stellen.

Weiterführende Links:
www.kindermedienland-bw.de
www.facebook.com/kindermedienland.bw
www.mkf-bw.de 
www.mkf-bw.de/gefoerdert

Mit dem neuen Programm fördert das Kindermedienland Maßnahmen, die die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Baden-Württemberg nachhaltig stärken und beispielhaft für andere Regionen und Träger sein können. Die 13 Gewinner aus der ersten Runde werden mit jeweils bis zu 1.000 Euro unterstützt. Die Projekte decken unterschiedliche Bereiche der Medienbildung ab und reichen von einem Trickfilmkurs für Senioren über die Erstellung einer Landkreis-Website für Kinder bis zu einem Fotoprojekt für benachteiligte Jugendliche.

Footer