Baden-Württemberg Kindermedienland

HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Medienbildung crossmedial – Kindermedienland Baden-Württemberg belohnt kreative Projektideen

Mit dem Medienkompetenz-Fund fördert die Landesregierung im Rahmen der Initiative Kindermedienland elf medienpädagogische Projekte
10.07.2018

Die Vermittlung von Medienkompetenz hat in Baden-Württemberg einen großen Stellenwert. Ob privat, ehrenamtlich im Verein oder in Institutionen wie Schulen und Kindertagesstätten – Bürgerinnen und Bürger im Land setzen sich nachhaltig für einen kompetenten und zielgerichteten Umgang mit Medien ein. Aus über 80 Einreichungen fördert die Landesregierung in der aktuellen Runde des Medienkompetenz-Funds Baden-Württemberg die elf besten Projekte mit jeweils bis zu 1.000 Euro.

Egal ob digital, analog oder crossmedial verknüpft: Auch im ersten Halbjahr 2018 waren kreative Köpfe aus Baden-Württemberg durch die Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg aufgerufen, sich mit ihren Projektideen zum Thema Medienkompetenz zu bewerben. Die Vielzahl an Einreichungen zeigt auch in dieser Runde den hohen Stellenwert, den Medienbildung bei den Bürgerinnen und Bürgern einnimmt. Die Landesregierung unterstützt im Rahmen der Initiative Kindermedienland unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die überzeugendsten Projektvorhaben zweimal jährlich durch den Medienkompetenz-Fund. In der ersten Förderrunde 2018 können sich nun elf Projekte über eine Finanzierung von jeweils bis zu 1.000 Euro freuen, darunter drei Projekte aus den Bereichen mediale Schönheitsideale, Buchgestaltung sowie barrierefreie Radioproduktion.

Schönheitsideale in den Medien

Jugendliche begegnen heute überall retuschierten und medial inszenierten Vorbildern. Das Projekt „Schönheitsideale“ diskutiert anhand der TV-Sendung „Germany‘s Next Topmodel” den Schönheitsbegriff solcher Formate. Am Mörike-Gymnasium Ludwigsburg lernen Interessierte die filmischen Tricks und unterschiedliche Perspektiven bei der Produktion dieser Sendung kennen und selbst anzuwenden. Mit Methoden der Filmanalyse, kreativer Collagetechnik und Trickfilm-Sequenzen reflektieren die Jugendlichen anschließend ihre eigenen Vorstellungen von Schönheit und stärken ihr Selbstbewusstsein.

Kinder gestalten ein Kochbuch für Kinder

Im Kinder- und Jugendhaus Rintheim gestalten Kinder und Jugendliche gemeinsam ein Kochbuch – vom Schreiben der Rezepte über das Layout der Seiten bis zum Druck der ersten Auflage. Ein professioneller Mediendesigner schult die Teilnehmenden in den Bereichen Fotografie, Seitenlayout, Grafik und Text. Das Wissen setzen die Jugendlichen dann eigenständig bei der Kochbuch-Produktion um. Beim Besuch der Druckerei vertiefen sie die Themen Druck und Bindung und halten schlussendlich ihr eigenes Werk in den Händen.

Mobiles Radiostudio für Menschen mit Einschränkungen

Das Freie Radio Freudenstadt will Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen die aktive Teilnahme und Produktion von Radiosendungen ermöglichen. Mit der Förderung durch das Kindermedienland Baden-Württemberg bauen sie ein mobiles, voll ausgestattetes Radiostudio für Livesendungen. Die Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmer können sich durch die neuen technischen Möglichkeiten intensiv mit dem Medium Radio auseinandersetzen und den Content aktiv mitgestalten.

Die Initiative Kindermedienland fördert außerdem acht weitere Projektideen durch den Medienkompetenz-Fund Baden-Württemberg.

Alle Förderungen im Einzelnen:

  • IT-Projekthaus
    Verantwortlich: Schelztor-Gymnasium Esslingen
    Beschreibung: Arbeitsgemeinschaft zum Thema App-Programmierung mit Java in Kooperation mit der Hochschule Esslingen
  • Mobile Medienwerkstatt
    Verantwortlich: Kreismedienzentrum Sigmaringen
    Beschreibung: Mobile Medienwerkstatt für Kindergärten und Kindertagesstätten zur eigenständigen, kreativen Medienarbeit
  • Radio mobil
    Verantwortlich: Freies Radio Freudenstadt
    Beschreibung: Menschen mit körperlichen oder anderen Einschränkungen gestalten ortsunabhängig Radiosendungen
  • JML (Jugendmedienlounge)
    Verantwortlich: Jebedaya Kinder- und Jugendprojekte Jebenhausen e.V., Göppingen
    Beschreibung: Freies Medien-Mentoring und Workshops von älteren für jüngere Jugendliche
  • SCREEN
    Verantwortlich: TAVMA, Stuttgart
    Beschreibung: Interkulturelle Filmvorführung und anschließender Live-Chat des Publikums mit den Produzentinnen und Produzenten zur Filmanalyse
  • Schönheitsideale
    Verantwortlich: Mörike-Gymnasium Ludwigsburg
    Beschreibung: Arbeitsgemeinschaft zur Analyse und kritischen Reflexion von „Germany‘s Next Topmodel“
  • Kollege Roboter
    Verantwortlich: Prof. Dr. Markus Stäuble, Ulm
    Beschreibung: Spielerische Einführungsworkshops zu Elektronik und Programmieren für Vorschulkinder
  • Kinder gestalten ein Kochbuch für Kinder
    Verantwortlich: Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe
    Beschreibung: Kinder erstellen ein eigenes Kochbuch und durchlaufen alle Stationen der Buchproduktion
  • FRICKEL FRIDAY
    Verantwortlich: Stadtjugendring Mannheim e.V., Jugendkulturzentrum forum
    Beschreibung: Heranführung an die Produktion elektronischer Musik und an Beats und Sounds mithilfe von Mediengeräten
  • Livestream (AT)
    Verantwortlich: Werkraum Karlsruhe e.V.
    Beschreibung: Jugendliche produzieren einen Kurzfilm über die „Kommunikationsform Livestream“ und die damit einhergehenden Herausforderungen
  • Grimms Kiste
    Verantwortlich: Stadtbibliothek Mannheim
    Beschreibung: Jugendliche und Studierende erstellen gemeinsam einen Storytelling-Automaten, der die Themen Computerspiele und Lesen verbindet

Mehr Informationen zu den Projekten und Projektträgern stellt die Geschäftsstelle des Kindermedienlands Baden-Württemberg bereit.

Die nächste Ausschreibungsrunde des Medienkompetenz-Funds Baden-Württemberg startet am 1. August 2018.

Weitere Informationen zum Medienkompetenz-Fund

Footer