Baden-Württemberg Kindermedienland

HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

„Ich kann was!“-Initiative vergibt Förderung für medienpädagogische Projekte

Die „Ich kann was!“-Initiative unterstützt Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Kindern und Jugendlichen einen altersgerechten und kreativen Umgang mit digitalen Welt und deren Medien eröffnen und einen souveränen Umgang mit digitalen Werkzeugen vermitteln.
19.04.2017

Kindern und Jugendlichen durch den Erwerb von Medienkompetenzen die Teilhabe an gesellschaftlicher Entwicklung zu ermöglichen, ist das zentrale Ziel der „Ich kann was!“-Initiative. Unter dem diesjährigen Motto Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt werden daher verstärkt Projekte unterstützt, in denen ein kreativer und gleichzeitig kritischer Umgang mit Medien und der digitalen Welt erworben sowie die souveräne Nutzung digitaler Werkzeuge handlungsorientiert und spielerisch vermittelt werden.

Noch bis Sonntag, den 30. April 2017, kann man sich bei der „Ich kann was!“-Initiative um eine Förderung von bis zu 10.000 Euro bewerben.

Man kann sich mit Projektideen bewerben, in denen Themen aus den Alltags- und Erlebniswelten der Kinder und Jugendlichen mit modernen Kommunikationsmedien oder digitalen Instrumenten und Technologien zusammengebracht werden. Das Ineinanderfließen von gesellschaftlichen, künstlerischen, handwerklichen oder auch freizeitpädagogischen Ansätzen mit Elementen aus der digitalen Welt wird ein immer selbstverständlicherer Bestandteil der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Innovative Projektideen und Konzepte, die die Bereiche Computer, Internet und Social Media, Making und Repair, Film und Foto oder Robotik und Programmieren thematisieren, sind besonders gefragt.

Alle Informationen zu den Förderkriterien und dem Online-Bewerbungsverfahren finden sich auf der Internetseite www.initiative-ich-kann-was.de/ausschreibung.

Footer