Baden-Württemberg Kindermedienland

HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

„Familie – Medien – Abenteuer“: Spiel zur Förderung von Medienkompetenz in der Familie erschienen

Pünktlich zu Weihnachten unterstützt die Medienakademie Baden-Württemberg Familien mit einem kostenlosen Spiel bei ihrer Medienerziehung.
21.12.2018

Wintermärchen im Fernsehen, Lieblingsspiele unter dem Christbaum oder digitale Weihnachtsgrüße auf dem Smartphone: Weihnachten ist Medienzeit. So viel Freude Filme, Spiele und Co. machen können, so sehr sorgen sie in vielen Familien für Konflikte. 

Das muss nicht sein, dachten sich die Medienpädagoginnen Jennifer Madelmond und Katrin Schlör und entwickelten ein spannendes Spiel für Familien mit Kindern ab 6 Jahren, das Freude an der Auseinandersetzung mit Medien weckt und auf spielerische Art und Weise Medienbildung in Familien anregt.

Entlang der Themen Fake News, Informieren im Netz, Medienregeln, Social Media, digitale Spiele und vielen mehr machen sich Familien auf ein spannendes Abenteuer und setzen sich kreativ mit Potenzialen und Herausforderungen im Umgang mit Medien auseinander.

Dr. Katrin Schlör, Professorin an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg und Gründungsmitglied der Medienakademie Baden-Württemberg, erläutert den intergenerationellen Ansatz des Spiels wie folgt: „Unser Spiel ‚Familie – Medien – Abenteuer‘  hat den ‚Dialog der Generationen‘ zum Ziel. Im Austausch miteinander bauen die Familienmitglieder spielerisch Vorurteile, Ängste und Differenzen im Hinblick auf Medien ab und lernen ihre Bedürfnisse und Wünsche besser kennen. Das stärkt Familien und macht sie auch in Medienfragen zu einem guten Team.“ 

Das Spiel besteht aus einer Print-Broschüre, deren sechsseitiger Umschlag als Spielbrett genutzt werden kann. Auf den dazugehörigen Spielkarten verstecken sich kleine Aufgaben und Spiele, die die Familie entweder gemeinsam oder alleine lösen kann. Auf den Innenseiten der Broschüre lädt das Begleitmaterial dazu ein, sich tiefer mit Medienfragen zu beschäftigen, gibt Linktipps und liefert Anregungen zur kreativen Beschäftigung mit den angesprochenen Themen.

„Medienbildung ist nachhaltiger, je mehr selbst gemacht statt nur Wissen gelernt wird“, erklärt die selbständige Mediengestalterin und Medienpädagogin Jennifer Madelmond. „Daher liefert das Spiel viele Anlässe, um selbst kreativ zu werden, beispielsweise Geschichten zu erzählen, Medien-Sudoku zu spielen oder ein Familien-Selfie zu fotografieren.“

Das Spiel „Medien -Familie – Abenteuer“ wurde gefördert durch den Medienkompetenzfund Baden-Württemberg und kann kostenlos auf der Webseite der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unter folgendem Link bestellt werden: https://www.kindermedienland-bw.de/de/startseite/service/publikationen.

Kontakt:

Prof. Dr. Katrin Schlör
Medienakademie Baden-Württemberg
Mail: schloer@medienakademie-bw.de

Footer