HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Online-Workshops – Programm für die Sommerferien

Wie funktioniert Programmieren, Lightpainting-Fotografie, wie erstelle ich einen Podcast oder ein Escape Room Game? Unser buntes Online-Ferienprogramm bietet viele Möglichkeiten, mit Medien aktiv zu werden. Für Schüler/innen sowie als Eltern-Kind-Angebote für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern. Schauen Sie rein!
08.07.2020

Auch in den Sommerferien bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Kursen zur aktiven Medienarbeit an. Die Veranstaltungen finden, bedingt durch die anhaltenden Corona-Beschränkungen, online statt. Auch wenn ein Urlaub diesen Sommer nicht oder nur teilweise möglich ist, können Sie mit Ihren Kindern in unseren interaktiven Online-Workshops viele verschiedene Apps und Programme kennenlernen und diese für eine abwechslungsreiche und spannende Freizeitgestaltung nutzen.

Programm

Wir haben ein buntes Programm aus Foto- und Videoworkshops, Hörspiel-Werkstätten, Escape Games oder Programmieren zusammengestellt. Im Programm finden Sie Eltern-Kind-Workshops sowie Workshops für Schüler/-innen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Programm zum Download (PDF)

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und weitere wichtige Informationen zu den einzelnen Workshops sowie die Teilnahmelinks.

Zur Anmeldung

Kontakt

Schüler-Workshops: Angela Reeh, reeh@lmz-bw.de, 0711 2850-877

Eltern-Kind-Workshops: Doreen Peßler, pessler@lmz-bw.de, 0711 2850-772

Allgemeine Hinweise zu den Online-Workshops

Die Workshops werden mit Microsoft-Teams angeboten. Daher macht es Sinn, wenn Sie den Workshop mit einem Computer, sowie mit einem Mikrofon besuchen. Eine Kamera ist nicht unbedingt notwendig. Während der Workshops besteht jederzeit die Möglichkeit Fragen zu stellen. Entweder am Mikrofon - für alle hörbar - oder auch im Textchat. 

Über das Eltern-Medienmentoren-Programm:

Das Eltern-Medienmentoren-Programm ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Mit dem Kindermedienland Baden-Württemberg werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die MFG Baden-Württemberg, die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Über das Schüler-Medienmentoren-Programm:

2011 hat das Kultusministerium das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) mit der Konzeption und Durchführung eines Ferienkursangebotes für Kinder und Jugendliche mit Schwerpunkt auf aktive Medienarbeit beauftragt. Es sollen Kenntnisse und Fertigkeiten in verschiedenen Medienarten und Genres vermittelt und soziale und personale Kompetenzen gestärkt werden.

Das LMZ hat diese Kurse mit dem Schüler-Medienmentoren-Programm (SMEP) verzahnt, um damit mehr Wirksamkeit der Maßnahmen zu erreichen.

SMEP aktiv ist an das Schüler-Medienmentoren-Programm angegliedert und baut konzeptionell hierauf auf. Durch SMEP aktiv werden ausgebildete Schüler-Medienmentorinnen und -mentoren (Smepper) auch im Anschluss an ihre Ausbildung weiter durch das LMZ unterstützt, fortgebildet und eingesetzt.

Footer