HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Kinder-Trickfilmakademie des 29. ITFS: Den eigenen Trickfilm aufnehmen und auf großer Leinwand sehen

Zwei Monitore mit einem Standbild eines Trickfilms und der Oberfläche eines Videoschnittprogramms. Davor ein Keyboard zur Bearbeitung von Bild und Ton.
Wie entstehen Stop-Motion-Filme wie "Mein Leben als Zucchini" oder "Shaun, das Schaf"? Welche Möglichkeiten bieten Animationsfilme? Kinder und Jugendliche lernen beim Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart von Profis, wie man einen guten Trickfilm produziert. Der gemeinsam erstellte Film wird später auf großer Leinwand gezeigt.
19.04.2022

Auch in diesem Jahr unterstützt die Initiative Kindermedienland die Kinder-Trickfilmakademie des Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart. Für alle Kinder und Jugendlichen ab 11 Jahren, die sich intensiv mit dem Thema Stop Motion befassen wollen, bietet der dreitägige Workshop alle Möglichkeiten: Die Teilnehmenden entwickeln und produzieren in fünf zusammenhängenden Kursen unter Anleitung von Profis einen Puppentrickfilm: Von der Entwicklung einer Geschichte über Kulissen- und Figurenbau bis zur Animation. Dazu kommt das passende Sounddesign und zum Schluss der letzte Schliff durch visuelle Effekten.

Der entstandene Film wird im Anschluss auf der Website des Festivals präsentiert und im Rahmen der Preisverleihung Tricks for Kids beim ITFS 2023 auf großer Leinwand gezeigt.

Lernen von Profis

Die Workshopleiter sind professionell in den verschiedenen Sparten der Animationsproduktion tätig:

Derek Roczen studierte Kunst in Stuttgart und Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg. Er entwickelt nicht nur Trickfilmbeiträge fürs Fernsehen (SWR, arte, 3sat) und Storyboards für Kinderfilme (u.a. Petterson und Findus) sondern illustriert auch Kinderbücher mit großer Leidenschaft. Er lebt und arbeitet als Illustrator und Trickfilmzeichner in Köln und leitet den Kurs „Geschichte entwickeln und Storyboard“.

Tine Kluth ist Filmemacherin und Animatorin und Lebt in London. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich Setbau und Puppenbau. In den letzten Jahren wirkte Sie an zahlreichen Stop Motion Projekten mit (u.a. Shawn das Schaf, Sandmännchen). Im Workshop gestaltet Tine mit den Teilnehmenden die Kulissen und die Figuren und leitet die Stop Motion Aufnahmen an.

Thorsten Puttenat aus Stuttgart ist Musiker, Komponist und Produzent für Film, Werbung, Hörbücher und arbeitet als Sprecher. Er leitet den Kurs Sounddesign und vertont mit den Teilnehmenden die Aufnahmen mit Musik, Geräuschen und Stimme.

Francesco Faranna gibt in seinem Workshop einen Einblick in die Erstellung von Visuellen Effekten (VFX). Er ist Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg und ist Visual Effects Producer bei der Firma RISE, wo er die Visuellen Effekte für große Serien-, Fernseh- und Kinofilme betreut. Francesco kann in Filmen zum Beispiel Planeten explodieren lassen oder Superheldinnen unsichtbar machen.

Jetzt anmelden!

Termine:

Freitag, 6. Mai 2022 15:00–17:30 Uhr

Samstag, 7. Mai 10:00–13:00 Uhr und 13:30–16:30 Uhr

Sonntag, 8. Mai 10:00–13:00 Uhr und 14:00–16:30 Uhr

Ort: Jugendhaus Mitte

Kosten: 35 Euro (für alle 3 Tage), inklusive der Tricks for Kids Kinderpreisverleihung

Tickets unter:https://www.itfs.de/tickets/workshops/