HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

Eltern aufgepasst: Digitale Sprechstunden zum Thema "Kinder, Erziehung und Medien"

Das Landesmedienzentrum und das Eltern-Medienmentoren-Programm unterstützen Eltern in Sachen "Medien": Bis einschließlich 28.05.20 bieten wir eine Reihe von Online-Informationsveranstaltungen für Eltern an.
05.05.2020

Seit ein paar Wochen sind Kitas und Schulen wegen der Corona-Pandemie nun schon geschlossen und trotz der neuen Lockerungen sind damit auch weiterhin einige Veränderungen unseres täglichen Lebens verbunden. Wir arbeiten von zu Hause aus, müssen die Kinder und Jugendlichen betreuen und kontrollieren ihre Hausaufgaben, welches eine Herausforderung und Belastungsprobe für alle Beteiligten darstellt.

Vermehrt findet die Kommunikation über Social Media oder Messenger-Dienste statt, um zu lernen, den sozialen Kontakt zu Freundinnen oder Freunden zu halten oder die Arbeit zu Hause zu verrichten. Der erhöhte Medienkonsum der Kinder wirft dabei viele Fragen auf. Welche Chancen aber auch Risiken bieten die unterschiedlichen Medien? Worüber muss man sich überhaupt Gedanken machen, wenn die Kinder online unterwegs sind? Wie lange sollten Kinder Zeit mit Medien verbringen?

Um diese Fragen zu beantworten, bieten wir über den Zeitraum vom 23.04.20 bis einschließlich 28.05.20 eine Reihe von Online-Informationsveranstaltungen an. Sie können sich bequem von zu Hause oder unterwegs von Ihrem Endgerät aus (Computer, Smartphone, o.ä.) dazuschalten und an den Vorträgen unserer Referenten teilhaben. Wählen Sie einfach den jeweiligen Link. Über den Chat können Sie dem/der Referent/in Fragen stellen und sich aktiv beteiligen. Am besten funktioniert die Teilnahme übrigens über den Internet-Browser Microsoft Edge.

Wir freuen uns über jede/n Teilnehmer/in!

Bei inhaltlichen und technischen Fragen wenden Sie sich gerne an: pessler@lmz-bw.de

Programm

23.04.2020, 19:30 - 21:00 Uhr – „KiGa-Kinder und Medien?!“

Diese digitale Sprechstunde richtet sich an Eltern von Kindergarten-Kindern. Zuerst schauen wir, welche Medien Kinder in dem Alter nutzen und wie die Kinder diese erleben.

Wieviel Zeit sollten Kinder mit Medien verbringen?

Außerdem schauen wir, wie Medien Eltern in Zeiten von Corona sinnvoll unterstützen können: wo finden Eltern kreative Ideen, Erklärvideos und vieles mehr.

Bitte halten Sie ihr Smartphone für etwas Interaktivität bereit!

Referentin: Eva-Maria Weiler

hier teilnehmen

28.04.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Selbstdarstellung im Netz und Cybermobbing“

Kinder und Jugendliche zeigen von sich ganz selbstverständlich Fotos und Videos in sozialen Netzwerken und Messengern und kommentieren und liken die Einträge von anderen. Was fasziniert die Kinder daran? Wie passt das Phänomen Cybermobbing in diesen Kontext? Ein wichtiger Aspekt des Webinars ist, wie Eltern ihre Kinder begleiten und aufklären können! 

Bitte halten Sie ihr Smartphone für etwas Interaktivität bereit!

Referentin: Eva-Maria Weiler

hier teilnehmen

30.04.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Kindgerechte Medien im Kindergarten- und Grundschulalter“

Was sind kindgerechte Medien und wo finde ich die? Wie kann ich dafür sorgen, dass sich mein Kind nur mit diesen Medien befasst? Das sind einige der am häufigsten gestellten Fragen bei Elternabenden in Kindergärten und Grundschule. Wir möchten Ihnen daher einen Einblick in die vielen Angebote geben, die für Kinder bis ca. 10 Jahre geeignet sind: Apps zum Spielen und Lernen, zum Knobeln oder zur Unterhaltung und vieles mehr. Gerne dürfen auch Sie Ihre Erfahrungen und Kommentare einbringen - wir freuen uns auf einen regen Austausch.

Referentin: Christa Rahner-Göhring

hier teilnehmen

05.05.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Verbraucherrechte im Netz – Was Eltern wissen sollten“

Im Internet geht vieles ganz einfach, ein klick hier und das Bild ist hochgeladen, ein klick dort und die Musik ist runtergeladen… Kinder und Jugendliche machen sich darüber sehr wenig Gedanken und viele Eltern wissen oft gar nicht, wo die rechtlichen Fallstricke im Netz lauern.

Im Webinar schauen wir auf Persönlichkeitsrechte, Online Geschäfte (z.B. in online games), Datenschutz in Sozialen Netzwerken…

Bitte halten Sie ihr Smartphone für etwas Interaktivität bereit!

Referentin: Eva-Maria Weiler

hier teilnehmen

06.05.2020 19:30 -  20:30 Uhr – „Nutzung von Moodle - Einführung für Eltern“

Die kurze Einführung richtet sich vor allem an Eltern, deren Kinder in der Corona-Zeit die Lernplattform Moodle nutzen. Sie erhalten eine Schnelleinweisung in die Handhabung der Lernplattform und haben im Anschluss die Möglichkeit, Fragen an die Referentin zu stellen.

Wenn Sie möchten, können Sie mir vorab Ihre Screenshots per Email zuschicken:

gparditka@lmz-bw.de

Referenten: Gabriella Parditka, Alexander Weller

hier teilnehmen

07.05.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Das Internet-abc. Tipps zur Internetnutzung mit Kindern“

Das Internet-abc bereitet Kinder spielerisch auf einen kompetenten Umgang mit dem Internet und seinen verschiedenen Funktionen und Tücken vor. Es ist insbesondere für Grundschulkinder sehr gut geeignet. Es gibt zahlreiche Unterrichtsmaterialien, die Lehrkräfte in der Grundschule einsetzen können, um alle Kinder gleichermaßen auf die Arbeit mit digitalen Medien vorzubereiten. Im Online-Workshop wollen wir Eltern und Lehrkräften in der Grundschule einen Einblick in das Angebot des Internet-abc geben.

Referentin: Christa Rahner-Göhring

hier teilnehmen

12.05.2020 15:00 - 16:00 Uhr – „Der Taschengeldparagraph: Online-Games, Smartphone und Co – was Kinder kaufen dürfen“

Immer wieder rufen verzweifelte Eltern in der Beratungsstelle an: „Mein Kind steckt das ganze Taschengeld in Fortnite, was kann ich tun?“. Diese und andere Fragen rund um den Taschengeldparagraph, werden von einem Spezialisten der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg geklärt. Das Webinar richtet sich an Eltern, Lehrkräfte und Multiplikatoren, die Fragen rund um das Thema haben.

Zielgruppe: Eltern, Lehrkräfte, Multiplikatoren

hier teilnehmen

12.05.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Fake News und Hate Speech. Unterscheiden können zwischen Falschmeldungen und Fakten“

Sind alle Falschmeldungen Fake News? Gibt es Unterschiede zwischen Verschwörungstheorien und Fake News? Welchen Quellen kann ich vertrauen?

Gerade in dieser jetzigen Zeit ist es wichtig, Fakten von falschen Informationen unterscheiden zu können. Wir wollen Ihnen zeigen, wie das geht. Deshalb laden wir Sie herzlich zu unserem Webinar ein.

Referentin: Filiz Tokat

hier teilnehmen

14.05.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Digitale Spiele - Selbstverwirklichung und Eskapismus"

Digitale Spiele können Brücken bauen und Grenzen verschwimmen lassen. Beides kann sowohl positiv, wie auch negativ ausgelegt werden. Während der Veranstaltung werden beide Seiten beleuchtet und diskutiert, welche Faktoren beachtet werden müssen, um die positiven Eigenschaften Digitaler Spiele überwiegen zu lassen. Die Anziehungskraft und damit verbunden auch die Suchtgefahr Digitaler Spiele wird dabei genauso besprochen, wie die USK-Alterseinstufungen und welche Rolle Spiele im Corona-Alltag haben können.

Referent: Tobias Gäckle-Brauchler

hier teilnehmen

19.05.2020 19:30 - 21:00 Uhr – „Der Umgang mit Kettenbriefen in den Sozialen Netzwerken"

Wenn sich Ihre Kinder mit einem WhatsApp-Kettenbrief an Sie wenden, sollten Sie das auf jeden Fall ernst nehmen – egal, welche Art von Kettenbrief es sich handelt. Kettenbriefe verbreiten sich in WhatsApp rasend schnell und können vor allem bei kleineren Kindern großen Ängste hervorrufen.

Referentin: Gabriella Parditka

hier teilnehmen

28.05.2020, 19:30 - 21:00 Uhr – „Olağanüstü günlerde medya kullanımı – Çocuklarin dijital dünyası“ TÜRKISCH

Olağanüstü bir dönemden  geçtik ve geçiyoruz. Dijital medya artık hayatımızda daha da büyük bir rol alıyor, bu hem yetişkinler hem çocuklar için geçerli.

Bugünkü web seminerimizde bu olağanüstü günlerdeki medya kullanımına bakıp çocuklara dijital dünyada nasıl destek olacağımızı konuşalım. Web seminerimize buyrun!

Referentin: Filiz Tokat

hier teilnehmen

Über das Eltern-Medienmentoren-Programm

Das Eltern-Medienmentoren-Programm ist ein unterstützendes Angebot für Eltern, um Medienerziehung in der Familie zu erleichtern. Es hat zum Ziel:

  • Eltern zu informieren und zu qualifizieren,
  • sie in der Ausübung von Medienerziehung zu unterstützen und zu stärken,
  • die Kommunikation in der Familie zu fördern und damit
  • einen Beitrag zum präventiven Jugendmedienschutz zu leisten.

Wenn Sie ebenfalls Interesse an einer solchen Informationsveranstaltung haben, können Sie sich an die medienpädagogische Beratungsstelle des LMZ wenden. Dort vermittelt man gerne eine Referentin oder einen Referenten – für Ihr Vorhaben, das zeitlich und thematisch ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

0711-2850-777, beratungsstelle@lmz-bw.de

Dort hilft man Ihnen auch gerne bei Medienerziehungsfragen weiter.

Das Eltern-Medienmentoren-Programm ist Teil der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Das Ziel der breit angelegten Initiative der Landesregierung ist es, die IT- und Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungsverantwortlichen im Land zu stärken. Mit der Initiative werden die zahlreichen Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt sowie eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen. Träger sind neben der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und das Landesmedienzentrum (LMZ).

Footer