HERE GOES INVISIBLE HEADER

Pressemitteilung

AutorInnen aufgepasst: Artikel für die „Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik“ gesucht!

Logo der PH Ludwigsburg
KollegInnen aus Hochschulen und Universitäten, Lehrende in Schulen sowie Studierende und PraktikerInnen aus der (medien-)pädagogischen Praxis sind eingeladen, sich an der nächsten Ausgabe der Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik zu beteiligen.
11.02.2021

Die aktuelle Ausgabe des Magazins „Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik“ (Heft 21/2021) widmet sich dem Themenschwerpunkt „Lehre in Zeiten von Corona – eine Reflexion, Evaluation und Dokumentation“. Die Herausgeber möchten darin die Erfahrungen der zurückliegenden Monate reflektieren, evaluieren und dokumentieren. Konkrete Fragestellungen und Überlegungen zum gegenwärtigen Stand haben die Herausgeber in ihrem Call for Papers zusammengestellt.

Zum Call for Papers

Mit diesem Call sind KollegInnen aus Hochschulen und Universitäten, Lehrende in Schulen sowie Studierende und PraktikerInnen aus der (medien-)pädagogischen Praxis eingeladen, sich an der nächsten Ausgabe der Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik zu beteiligen. Als Beiträge interessieren die Herausgeber sowohl für theoretisch-konzeptionelle und empirische als auch erfahrungsbasierte Beiträge von KollegInnen aus Hochschulen und Universitäten, Lehrenden in Schulen, Studierenden und PraktikerInnen aus der (medien-) pädagogischen Praxis. Die eingereichten Beiträge können zwischen 8.000 bis 25.000 Zeichen umfassen.

Eine kurze Meldung zu einem geplanten Beitrag sollte bis zum 07. März 2021 an die Redaktion (thorsten.junge@ph-ludwigsburg.de) geschickt werden. Die Beiträge können dann bis zum 20. Juni 2021 eingereicht werden.

Das Online-Magazin Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik widmet sich aktuellen medienpädagogischen Themen und Fragestellungen. Durch Berichte aus der medienpädagogischen Praxis und die Veröffentlichung von Forschungsarbeiten bietet es eine Plattform für unterschiedliche Perspektiven auf die gegenwärtigen Diskurse. Sämtliche Texte sind frei zugänglich (open-access; ISSN 2190-4790) und die veröffentlichten Beiträge stehen unter folgender Creative Commons-Lizenz: CC-BY-NC-ND.

Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik im Internet